Offene Worte und Lösungsvorschläge zur Überfremdung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3704

BeitragBeitrags-Nr.: 191789 | Verfasst am: 16.01.2011 - 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Falls es jemand interessiert, Parteivorstellung der Partei "Die Freiheit" in NRW.

http://www.youtube.com/watch?v=9FnsoRAEb2w
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3704

BeitragBeitrags-Nr.: 191832 | Verfasst am: 18.01.2011 - 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Klare Ansagen der Linksextremen, da wird man gespannt sein dürfen, wie lange es dauert, bis das massiv umgesetzt wird.

http://www.pi-news.net/2011/01/video-die-linke-und-der-aufruf-zu-terror/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waggel
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 10.03.2011
Beiträge: 11

BeitragBeitrags-Nr.: 193005 | Verfasst am: 11.03.2011 - 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

„Die Vorstellung, dass eine moderne Gesellschaft in der Lage sein müsse, sich als multikulturelle Gesellschaft zu etablieren, mit möglichst vielen kulturellen Gruppen, halte ich für abwegig. Man kann aus Deutschland mit immerhin einer tausendjährigen Geschichte seit Otto I. nicht nachträglich einen Schmelztiegel machen. Weder aus Frankreich, noch aus England, noch aus Deutschland dürfen sie Einwanderungsländer machen. Das ertragen diese Gesellschaften nicht. Dann entartet die Gesellschaft ... Die Vorstellung, wie sie etwa Heiner Geißler jahrelang verbreitet hat, dass wir mehrere Kulturen nebeneinander haben könnten, habe ich immer für absurd gehalten ... Da wir in einer Demokratie leben, müssen wir uns auch ein bisschen, bitte sehr, nach dem richten, was die Gesellschaft will, und nicht nur nach dem, was sich Professoren ausgedacht haben. Aus Deutschland ein Einwanderungsland zu machen, ist absurd. Es kann dazu kommen, dass wir überschwemmt werden."

(Alt-Kanzler Helmut Schmidt in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau am 12. Februar 1992)

Mein erster Post in diesem Forum und ich zitiere Helmut Schmidt. Schöner Anfang.

Winken Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1626
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 193036 | Verfasst am: 11.03.2011 - 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Waggel hat Folgendes geschrieben:

<snip>
Mein erster Post in diesem Forum und ich zitiere Helmut Schmidt. Schöner Anfang.
<snip>


Prima, im Alter wird er einsichtig, obwohl er die Sch... mitverzapft hat!
Der Irrsinn unserer Politiker hat langsam Dimensionen angenommen, der Deutschland in den Untergang führt.
Beispiele gefällig:
http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M50500fb76aa.0.html

Winken
Uwe2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3704

BeitragBeitrags-Nr.: 193039 | Verfasst am: 12.03.2011 - 01:02    Titel: Antworten mit Zitat

In keinem anderen Land der Welt ist wohl das möglich, was sich Erdogan hier erlauben darf. Das war einfach unfassbar. Aber das Ganze ist natürlich nur ein Bsp. von vielen, passiert nicht rein zufällig sondern hat ein System. Mitunter sagen unsere Politiker dies auch ganz offen, zumindest in den entsprechenden Kreisen und im Überschwang guter Laune. Zwinkern

„Die Deutschen haben keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Nicht mehr die deutsche Verfassung wird als Grundlage der deutschen Staatsräson gesehen… sondern die transatlantische Partnerschaft und das Eintreten für die Existenz Israels“
Bundeskanzlerin Angela Merkel, auf der 60-Jahr-Jubiläumsfeier der CDU, 2007

Diese Aussage eines dt. Bundeskanzlers(in) muß man sich mal ganz langsam auf der Zunge zergehen und in Ruhe durch den hoffentlich noch nicht völlig medienverseuchten und gleichgeschalteten Kopf gehen lassen!

Wenn also das tatsächlich DIE Richtschnur des Handelns der deutschen Politik, der Regierungsverantwortlichen und der Parteien ist, dann hat es neben der offenen Negierung des Grundgesetzes, was an sich schon ein Skandal ist, ganz handfeste politische Gründe, weshalb unsere Regierung und unsere Politiker tagtäglich ihren Eid brechen und devote Speichellecker, Marionetten und Erfüllungsgehilfen sind. Weshalb die Millionen in den Nahen Osten fließen und weshalb gerade den Deutschen in der Finanzkrise vom lieben "transatlantischen Partner" die gefährlichsten und wertlosesten Papiere einfach untergejubelt worden sind bzw. diese den Amis willfährig abgenommen worden sind.

Da der dt. Michel sich zwar über E10 maßlos aufregt und den Pipmatz und ein paar Bäume im Stuttgarter Bahnhof unbedingt retten will, aber nicht auf die Strasse geht, wenn es um ihn selbst geht, wenn er als Steuermelkkuh bis zum letzten Tropfen ausgepresst wird und die Milliarden seiner hart erarbeiteten Steuern von den Politikern an Banken und in alle Welt verpulvert werden, wenn diese inkompetente Regierung und die 5-Parteiendiktatur der sog. "Etablierten" macht was sie will und gegen den Volkswillen alle Lobbyaufträge genauestens erfüllt und Demokratie zur Farce verkommen läßt und er auch nicht reagiert, wenn Deutschland weiter in breiten Schichten der Bürger verarmt und zum multi-kulturellen Billiglohnland wird, dann braucht er sich nicht wundern, wenn er weiter von allen Seiten ausgepresst und beschissen wird, allen voran durch die verlogene und korrupte Politikerbande selbst, deren üppige Gehälter und Pensionen er auch noch erwirtschaftet und bezahlt!

Dann braucht er sich auch nicht zu wundern, daß unsere Milliarden in aller Welt landen nur nicht beim Bürger selbst, ob in bar oder als Sicherheit oder als geschenkte U-Boote etc. spielt dabei keine Rolle. Dann erstaunt nicht, das in Deutschland Millionen Menschen in HARTZ IV sind, es wieder Armensuppenküchen gibt, ein kaputtes Bildungssystem, ein unbezahlbares und ungerechtes Gesundheitssystem und Patenschaften für Schlaglöcher in den Strassen!

Es ist also kein Wunder, das diese Clique die Zukunft einer ganzen einstmals stolzen und trotz zweier Kriege und unsagbarer Zerstörung immer wieder neu erstarkten fleißigen Nation für politischen Irrsinn und ganz offensichtlich gegen die eigenen Bürger opfert. Wenn man sich Merkels Aussage betrachtet, dann hat das Ganze System und erfolgt zielgerichtet gegen das eigene Volk, daß sich mit diesen Zielen und den o. g. Grundlagen der dt. Politik wohl kaum mehrheitlich einverstanden erklärt.

Passend hierzu heute ganz aktuell. Trotz aller von den Medien genannten Propagandaorganen bis zuletzt verbreiteten lächerlichen Märchen von der Kanzlerin als vermeintliche "Eiserne Lady", schließlich ist ja Wahljahr, kam die erneut abzusehende Reaktion!

Merkel beugt sich dem Druck der Finanzmärkte

http://www.welt.de/wirtschaft/article12785716/Merkel-beugt-sich-dem-Druck-der-Finanzmaerkte.html

Ist ja auch klar, wer mit aller Macht und koste es was es wolle den EUR politisch unbedingt "retten" will, der alles andere schon im Ansatz für "alternativlos" hält, der kann und will nicht anders. Egal was die Bürger denken und wollen, Merkel &. Co. setzen also wie gehabt nicht um was der Souverän möchte und was für Deutschland nützlich wäre. Und da in der Politik nichts "zufällig" passiert, sondern immer aufgrund von Interessenvertretungen ist klar, daß sie die Interessen des dt. Volkes nicht vertritt, wenn sie gegen diese handelt. Die Frage wessen Interessen sie dann vertritt hat sie ja u. a. auf dem o. g. Parteikongress verlautbart. Wer auch nur noch einen Hauch von Patriotismus in sich hat und fühlt kann da nur sagen, Armes Deutschland und muß zutiefst darüber besorgt sein, was hier in einer Demokratie passiert!

Sarrazin hat somit recht, aber nicht ganz, Deutschland schafft sich nicht selbst ab, es wird von den eigenen Politikern abgeschafft und in die Hände der EU-Bürokraten gelegt, die völlig eigennützig die Interessen ihrer jeweiligen Länder vertreten und Deutschland dafür benutzen und skrupellos ausbluten. Dies läßt die dt. Regierung und Politik nicht nur zu, sondern fördert und forciert es wo es nur geht. Eine Schande!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3704

BeitragBeitrags-Nr.: 193738 | Verfasst am: 31.03.2011 - 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

25%, für Parteien heute schon eine Traumquote. Berlin hat sie bereits, wenn auch nicht in der Politik. Eine (Alb)Traumquote ist es dennoch. Berlin schafft sich ab. Oder wie der rot-grüne Gutmensch und Multi-Kulti-Fanatiker sagen würde: "Die Stadt wird immer internationaler" Zwinkern

Jeder vierte Berliner hat ausländische Wurzeln

In der Hauptstadt gibt es immer mehr Einwanderer. Schon bald wird die Mehrheit der Kinder im Alter unter fünf Jahren in Berlin ausländische Wurzeln haben.

http://www.welt.de/politik/deutschland/a ... -Berliner-hat-auslaendische-Wurzeln.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waggel
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 10.03.2011
Beiträge: 11

BeitragBeitrags-Nr.: 194054 | Verfasst am: 13.04.2011 - 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Fördern durch Fordern. Wer das nicht will, der muss in sein Heimatland zurück.

Ich fange auch nicht mit einem bezahlten Job bei einer Firma an und dann gehe ich zur Universität und beginne mein Studium bzw. meine Lehre.

Wenn man soetwas sagt, dann ist man kein Rassist. Dann ist man auch kein Extremist. Ganz im Gegenteil: Man hilft diesen Menschen. Es ist doch nicht schlimm, wenn man kein Deutscher wird. Dann bleibt man ebend das, was man ist. Dadurch ist man weder schlechter noch besser in seinem Wert. Man wird ja auch nicht entwürdigt. Das würde ja sonst bedeuten, dass Deutsch sein würdevoll wäre.

Religionen:

Deutschland ist primär durch das Christentum geprägt. Das Judentum darf aber nicht vergessen werden. Der alte Rotbart (Fridericus Barbarossa) hat Juden entlang des Niederrheins ansiedeln lassen und ihnen Schutz versprochen. In den folgenden Jahrhunderten gab es einen nicht unwesentlichen Anteil an Juden, welche das heutige Deutschland mitgeprägt haben.

Zwischen den drei grossen Religionen (chronologisch) Judentum, Christentum und Islam gab es immer wieder Rivalitäten in der Geschichte. Teilweise sind die Rivalitäten in die jeweiligen Religionsschriften hinein geschrieben. Diese Religionen wirken auf Grund dessen inkompatibel miteinander. Sicherlich kann man aber die niedergeschriebene Rivalität durch Toleranz überbrücken.

Toleranz kann nur entstehen, wenn man Hass, Angst, Neid oder einfach nur Minderwertigkeitsgefühle ausschalten kann. Diese negativen Gefühle kann man nur ausschalten, wenn man sich selbst (seiner eigenen identität) und seiner Umwelt bewusst ist. Und genau das können immer weniger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einfacher Soldat
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 27.06.2005
Beiträge: 1194

BeitragBeitrags-Nr.: 194680 | Verfasst am: 13.05.2011 - 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Würzburg hißt Halbmond

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5ef5975aa41.0.html

Schwarz-Rot-Gold sucht man an den meisten öffentlichen Gebäuden vergebens, doch um die enormen "Zugewinne" durch Türken in unserem Land zu zeigen, werden auch schon mal ganze Straßenzüge einer deutschen Stadt mit Stern und Halbmond beflaggt.

Ich frage mich immer was dem Großteil der Deutschen heute eigentlich wichtiger ist. Nicht als Rechtsextrem zu gelten, oder als Nation nicht unterzugehen/abgewickelt zu werden !?


Bei der Nachricht fragt man sich, wie lange es noch dauern wird bis zum sicheren "Tag-X":

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M569117f3b3e.0.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edvald
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.02.2009
Beiträge: 72

BeitragBeitrags-Nr.: 194706 | Verfasst am: 14.05.2011 - 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

@einfacher soldat:

wer die "JF" zitiert, steht doch schon mit einem Fuß bis zum Knie im "Braunen Sumpf"



versucht doch mal euch eine eigene Meinungzu bilden und nicht immer diesen vorgekauten dumpfnationalen Strunk nachzuplappern.



ein "Migrant"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 194709 | Verfasst am: 14.05.2011 - 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, für manche ist die JF der Quell der Weisheit. Nur "braunen Sumpf" würde ich die JF nenne , eher bedenklich deutschnational-erzkonservativ. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
logo
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.01.2008
Beiträge: 209

BeitragBeitrags-Nr.: 194773 | Verfasst am: 16.05.2011 - 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

edvald hat Folgendes geschrieben:
@einfacher soldat:

wer die "JF" zitiert, steht doch schon mit einem Fuß bis zum Knie im "Braunen Sumpf"



versucht doch mal euch eine eigene Meinungzu bilden und nicht immer diesen vorgekauten dumpfnationalen Strunk nachzuplappern.



ein "Migrant"


Der Kollege @einfacher Soldat hat sich doch seine eigene Meinung gebildet , die JF hat Ihm einen Fakt aufgezeigt und er hat sich seine Meinung gebildet.
Du tust mir einfach leid mit Deiner Meinung und als Migrant würde ich mir schon mal überlegen, warum in vielen europäischen Ländern die Parteien mit nach deiner Ansicht "vorgekauten dumpfnationalen Strunk" gut leben können und das auch noch wählen ! Könnte durchaus auch am Verhalten der "Migranten" liegen und am voreiligen Gehorsam mancher Regierungen oder einfach nur der Stadt Würzburg.
Nachlese: In Berlin verbot Polizeipräsident Glietsch bei der WM 2010 den Polizisten das anbringen der deutschen Fahne an Polizeifahrzeugen und in der Öffentlichkeit, man wollte Rücksicht auf die vielen Migranten nehmen.... Verrückt
logo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einfacher Soldat
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 27.06.2005
Beiträge: 1194

BeitragBeitrags-Nr.: 194851 | Verfasst am: 19.05.2011 - 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

@Evald und Hoover

Eure "moderne Hexenverfolgung", denn nichts anderes ist der undemokratische Kampf gegen politisch rechts Orientierte, werde ich nicht schweigend dulden.

Die Junge Freiheit ist eine hervorrangende Quelle, die dabei hilft den eigenen Horizont zu erweitern. Wenn man es außschließlich beim Stern, der Welt oder der SZ belässt (das wollt ihr doch oder!?) dann erfährt man gewisse Tatsachen (ich wiederhole Tatsachen, nicht Meinungen! Siehe z.B. Fall der türkischen Flaggen in Würzburg) erst gar nicht.
Und wenn man gewisse Dinge (auch unbequeme Punkte) nicht in den eigenen geistigen Horizont aufnimmt, dann hat man eben Lücken wenn man die gegenwärtige politische Lage in Deutschland und Europa analysieren und diskutieren will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3704

BeitragBeitrags-Nr.: 194854 | Verfasst am: 19.05.2011 - 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, die braune Keule ist noch immer ein sehr wirksames und beliebtes Instrument der Gutmenschen Kritik nicht nur an der polit. und gesellschaftl. Realität im Lande abzuschmettern, sondern generell Menschen in Gut und Böse einzuteilen. Wie man am "Fall Sarazin" erkennt, ist jetzt neu hinzugekommen das Schimpfwort "Rassist", daß der braunen Keule mittlerweile starke Konkurrenz macht und zu jedem Anlaß hervorgeholt wird, wenn es um das Thema Ausländer, Migranten oder Islamismus geht.

Dabei ist in Deutschland alles viel schlimmer, wie Broder auf humorvoll-sarkastische weise schildert, keine Frage, daß sich Deutschland wirklich selbst abschafft. Zwinkern Winken

Deutschland auf dem Weg in die bunte Räterepublik

http://www.welt.de/debatte/henryk-m-brod ... -dem-Weg-in-die-bunte-Raeterepublik.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edvald
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.02.2009
Beiträge: 72

BeitragBeitrags-Nr.: 194856 | Verfasst am: 19.05.2011 - 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

@logo:
Der "einfache Soldat" hat sich genau die Meinung gebildet, die die Macher der "JF" mit
ihrem Artikel erreichen wollten.
Das Wort Migrant hatte ich in Anführungszeichen gesetzt, natürlich nicht ohne Grund,
spar dir doch bitte dein "Mitleid" und deine Tipps bezüglich meines Verhaltens.
Von welchen Ländern(nationaler Strunk...) sprichst du denn.
So ne richtig deftige rechte Regierung gibts in Europa doch nur in Ungarn und Italien,
auf beide kann man nun wirklich nicht stolz sein.

@Einfacher Soldat:
vermutlich meinst du mit "Evald" mich, deshalb antworte ich mal.
Die "JF" ist keine Quelle. Beinahe jeder Artikel in der "JF" dient rechten oder rechtsextremen Interessen. Eine Quelle sollte neutral und wertungsfrei sein. Ist die "JF" mit Sicherheit nicht. Schade, daß du dies nicht erkennst. Die "JF" schreibt gerade so, daß sie nicht verboten wird, ist also die Grenze des aktuell politisch rechten Spektrums. Einfach mal die Kommentare zu den Beiträgen lesen, da ist etliches mehr als Grenzwertig.
Zur "Hexenverfolgung": Kompletter Quatsch. Wo ist da was undemokratisch? Ich sehe da nicht mal einen Kampf, nur ab und zu Kritik an rechtsextremen Darstellungen.

@PIV: Wenn jemand beim geringsten Gegenwind gleich die "braune Keule" wittert ,
aber selbst jeden Andersdenkenden als "Gutmensch" bezeichnet ist das doch ziemlich flach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3704

BeitragBeitrags-Nr.: 194863 | Verfasst am: 20.05.2011 - 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

edvald, leider muß man die Begriffe Gutmenschen und "braune Keule" zumeist in einen Zusammenhang bringen, weil genau diese Leute diese Keule immer wieder bei jeder sich bietenden Möglichkeit schwingen, wie man tagtäglich in Politik, Medien und der Realität sehen kann und ja auch an Deinem Beitrag zur JF erkennt. Ich bin zwar kein Leser der JF und kann daher im Gegensatz zu Dir auch keine wirkliche und umfassende Wertung dieser Zeitung abgeben, aber niemand behauptet, das diese Zeitung neutral oder wertungsfrei ist. Ist sie nicht nur nicht im Blick der Linken, wenn sie als eins der wenigen Medien offen und kritisch zu vielen gesellschaftlichen und politischen Aspekten in der BRD berichtet, sondern kann und will sie auch gar nicht sein, denn natürlich verdeutlicht sie die Meinung der Macher und bedient sie ihre Leserschaft und eine politische Klientel, wie die anderen Medien auch. Das es normalerweise in einer Demokratie ein breites Spektrum verschiedenster Medien und ihrer polit. Orientierungen gibt bzw. geben müßte nennt man dann nicht nur Meinungsvielfalt, sondern Meinungsfreiheit und Pressefreiheit.

Da erstaunt und belustigt es aber schon, wenn Du daher tatsächlich suggerieren willst, als ob es irgendein der gleichgeschalteten Medien von Rang und Namen in der weit linksgedrifteten BRD gäbe, das neutral und wertungsfrei wäre! Verrückt

Und nur mal am Rande, national, patriotisch, konservativ, sogar erzkonservativ ist noch lange nicht braun oder gar rechtsextrem. Das allerdings geht bestimmten Leuten hier im Lande nun gar nicht auf. Zwinkern

Das soll es von mir dazu aber auch gewesen sein, daß Land hat wahrlich ganz andere Probleme, als in 2011 immer noch darüber zu diskutieren, daß es im Rahmen der demokratischen Meinungsfreiheit auch tatsächlich noch das eine oder andere Medium in der BRD gibt, das offensichtlich noch nicht der political-correctnis und der polit. Gleichschaltung der Medien und des Absinkens zu reinen Hofberichterstattern und Propaganda,-Lügen-und Verschleierungsorganen zum Opfer gefallen ist.


Zuletzt bearbeitet von PIV am 20.05.2011 - 21:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.