Lngwy 1914 Teil2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » militärische Operationen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Irondigger
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 13.02.2010
Beiträge: 217
Wohnort: Letzebuerg

BeitragBeitrags-Nr.: 189834 | Verfasst am: 27.10.2010 - 20:19    Titel: Lngwy 1914 Teil2 Antworten mit Zitat

Am Morgen des 22 Augustes ,traten auf 9 KM lange 2 Fanzosische Divisionen zu Angriff an.Die hochsommerliche Landschaft war ganz in Nebel gehullt.Diese Weterlage erschwerte es den beiden Gegnern sich eine Klare Ubersicht zu verschaffen.Die Front auf diesen 9 KM war an der Belgischen Grenze zwischen den Orten TELLANCOURT bis LONGWY HAUT.Als der Nebel sich verzogen hatte griffen die Franzosen an.Alle Angriffswellen wurden von den Deutschen auf dem Offenen Feldern Gestopt.nichtsdesto,liessen die Franzosen eine Angiffswelle nach der andern losgehen,nach kurzer Zeit kommte eine Deutsche Baterie sogar die 2 franzosuchen Kanonenbaterien Ausschalten.gegen 11 Uhr Morgen bestand kein Zweifel daran,dass die Franzosiche offensive Gescheitert war.
Die Letze Franzosiche Inf Div die12 hielt noch mit allen 4 regimentern noch immer die fesung BEL ARBRE.An dieser Stelle hingen die Deutschen fest.Gegen Mittag aber ubertrugen sich die Ruckzugsbewegungen der 2 anderen Franzosichen Div zwangslaufig auf die 12 Inf .Es wurden noch Resevenzugefufr,und der Stabschef der Franzosichen Armee giff in persona ins Geschehen ein,am Nachmittag fluteten dann alle franzosichen Truppen uber TELLANCOURT nach Longwy zuruck.Denselben Miserfolg erlitten auch die meisten anderen Einheiten der3 Franzosichen Armee.weder wurden MEXY noch VILLERS LA MONTAGNE oderAUMETZ erreicht.Die immer in geschlossenen Formationen mit aufgefflanster bajoneten angeifenden Franzosen konnten sich nie gegen die Aufgelokerten linien der Deutschen durchsetzen.Am Abend hatten die Franzosen das ganze Korntal bis LONGUYON aufgegeben.CRUSNES mit allen Stellungen Aufgegeben.LONGWY war am abend ganz von Deutschen truppen eingeschlossen.
Die Franzosiche Front war bis auf die National Strasse 18 LONGUYON ROUVROIS SPINCOURT ETAIN zuruckgezogen worden.Nun wurde von Wurtenbergicher seite alles unternommen um die Aussenfestung BEL ARBRE einzunehmen.Dieses Aussenwerk beherrschte nicht nur das ganze hochplateau sondern auch alle nordlichen Zugange zum 2,5 KM entfernten hauptfestung.Mit der Einnahme der beiden Dorfer ROMAIN und COSNES wurde zwar viel Blut vergossenund so fiel etwas spater auch die feste BEL ARBRE.Der franzosiche gouverneur von MONTMEDY erreichte am Abend dieses Tages eine Brieftaube mit einer Depesche ,es war eine letzte Meldung aus der Festung lONGWY.LONGWY durch artillerie vernichtet,die Stadt brand vollstandig,die Deutschen nahern sich,unser widerstand get weiter.Am 26 August Kapitulierten die FESTUNG LONGWY. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Irondigger
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 13.02.2010
Beiträge: 217
Wohnort: Letzebuerg

BeitragBeitrags-Nr.: 189882 | Verfasst am: 31.10.2010 - 10:03    Titel: Re: Lngwy 1914 Teil2 Antworten mit Zitat

Irondigger hat Folgendes geschrieben:
Am Morgen des 22 Augustes ,traten auf 9 KM lange 2 Fanzosische Divisionen zu Angriff an.Die hochsommerliche Landschaft war ganz in Nebel gehullt.Diese Weterlage erschwerte es den beiden Gegnern sich eine Klare Ubersicht zu verschaffen.Die Front auf diesen 9 KM war an der Belgischen Grenze zwischen den Orten TELLANCOURT bis LONGWY HAUT.Als der Nebel sich verzogen hatte griffen die Franzosen an.Alle Angriffswellen wurden von den Deutschen auf dem Offenen Feldern Gestopt.nichtsdesto,liessen die Franzosen eine Angiffswelle nach der andern losgehen,nach kurzer Zeit kommte eine Deutsche Baterie sogar die 2 franzosuchen Kanonenbaterien Ausschalten.gegen 11 Uhr Morgen bestand kein Zweifel daran,dass die Franzosiche offensive Gescheitert war.
Die Letze Franzosiche Inf Div die12 hielt noch mit allen 4 regimentern noch immer die fesung BEL ARBRE.An dieser Stelle hingen die Deutschen fest.Gegen Mittag aber ubertrugen sich die Ruckzugsbewegungen der 2 anderen Franzosichen Div zwangslaufig auf die 12 Inf .Es wurden noch Resevenzugefufr,und der Stabschef der Franzosichen Armee giff in persona ins Geschehen ein,am Nachmittag fluteten dann alle franzosichen Truppen uber TELLANCOURT nach Longwy zuruck.Denselben Miserfolg erlitten auch die meisten anderen Einheiten der3 Franzosichen Armee.weder wurden MEXY noch VILLERS LA MONTAGNE oderAUMETZ erreicht.Die immer in geschlossenen Formationen mit aufgefflanster bajoneten angeifenden Franzosen konnten sich nie gegen die Aufgelokerten linien der Deutschen durchsetzen.Am Abend hatten die Franzosen das ganze Korntal bis LONGUYON aufgegeben.CRUSNES mit allen Stellungen Aufgegeben.LONGWY war am abend ganz von Deutschen truppen eingeschlossen.
Die Franzosiche Front war bis auf die National Strasse 18 LONGUYON ROUVROIS SPINCOURT ETAIN zuruckgezogen worden.Nun wurde von Wurtenbergicher seite alles unternommen um die Aussenfestung BEL ARBRE einzunehmen.Dieses Aussenwerk beherrschte nicht nur das ganze hochplateau sondern auch alle nordlichen Zugange zum 2,5 KM entfernten hauptfestung.Mit der Einnahme der beiden Dorfer ROMAIN und COSNES wurde zwar viel Blut vergossenund so fiel etwas spater auch die feste BEL ARBRE.Der franzosiche gouverneur von MONTMEDY erreichte am Abend dieses Tages eine Brieftaube mit einer Depesche ,es war eine letzte Meldung aus der Festung lONGWY.LONGWY durch artillerie vernichtet,die Stadt brand vollstandig,die Deutschen nahern sich,unser widerstand get weiter.Am 26 August Kapitulierten die FESTUNG LONGWY. Winken

ANMERKUNG
Die Deutschen ART Stellungen von 1914 wurden am Abend des 10 Mai wieder von Deutschen LFH18 Baterien wieder besetzt.Am 8und9 September1944 waren wieder Deutsche Kanonen dort im Stellung dieses mal LIG 75mm .Wenn man dort mit dem Detector sucht,hat man immer Artefakte aus 3 Perioden.Falls einer aus dem forum an einer Gefechtsfeldtur Interresse hat soll er sich melden .2011 sind 2 Sotis schon geplant fur LONGWY Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » militärische Operationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.