Deutsche Geheimwaffen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jörg-Sebastian
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.05.2004
Beiträge: 2741
Wohnort: Betzdorf/ Rheinland-Pfalz

BeitragBeitrags-Nr.: 13150 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:34    Titel: Deutsche Geheimwaffen Antworten mit Zitat

Was wisst ihr über deutsche Geheimwaffen? Ich weiß z.B. dass es die Luft-Luft-Flugkörper Wasserfall gab. Oder die Fritz X-Bombe. Posted ma rein welche Geheimwaffen ihr noch kennt. Und was eurer Meinung die Beste war.


MfG

Rommel- alias Jörg-Sebastian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 13158 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Düsentriebwerks-Flugzeuge(!!!), V-Raketen, jede Menge neuer Giftgase...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flask03
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 401
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragBeitrags-Nr.: 13187 | Verfasst am: 06.06.2004 - 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Die Giftgase ware Sarin, Soman und Tabun, die kamen aber nie zum Einsatz obwohl sie davon genug hatten um ganz Europa einzunebeln.
Auf der Basis dieser Gase wurde dann auch von den Amerikanern das VX Gas entwickelt. Es sind alles Nervenkampfstoffe.
Eine spezielle Art des Düsenflugzeugs war die Natter. Sie starte senkrecht wie eine Rakete flog dann ein recht kurzes Stück ihren Angriff mit den Bordeigenen Raketen und schwebte dann an einem Fallschirm zur Erde zurück. So war es zumindest von der SS, die das Ding baute, geplannt. Der einzige Flugbversuch mit einem Piloten an Bord im Frühjahr 1945 endete aber tötlich.

P.S. Im Fehrnsehen habe ich immer wieder ein deutsches Sturmgewehr gesehen des sehr der Kalaschnikow gleicht, aber naturlich ist es keine (gabs damals ja noch nicht). Weiß jemand was darüber?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 13190 | Verfasst am: 06.06.2004 - 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Die "Natter" fällt allerdings eher unter Raketenflugzeuge ( wie die Me163 ).
Was Du gesehen haben wirst , war der "Urvater" aller Sturmgewehre ( übrigens im Original im Panzermuseum Munster zu bewundern ...)!

Jan-hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 13191 | Verfasst am: 06.06.2004 - 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht das Sturmgewehr 44 (StGw 44 oder MP 44; erste AUsgabe an die Truppe im Juli 1943), auf dessen revolutionäre Kurzpatrone die russische AK 47 aufbaut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
silver
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 17
Wohnort: Oberösterreich

BeitragBeitrags-Nr.: 13193 | Verfasst am: 06.06.2004 - 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke die revolutionärste Waffe war sicherlich die V2 Rakete. Angeblich war schon eine noch größere in Bau die bis Amerika geflogen wäre!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sascha.P
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.04.2004
Beiträge: 2197
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 13195 | Verfasst am: 06.06.2004 - 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Horten Ho IX,Mistel,Bemannte V1,Hs 293,X-4,Enzian,Rheintochter 1,K12.
Damals hatten die leute verrückte ideen,besonders die mit der bemannten V1. Verrückt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jörg-Sebastian
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.05.2004
Beiträge: 2741
Wohnort: Betzdorf/ Rheinland-Pfalz

BeitragBeitrags-Nr.: 13202 | Verfasst am: 06.06.2004 - 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

@silver
Was du meinst war die A8. Angeblich wurde sie schon gebaut, der Meinung bin ich auch. Im Johnasstal sollen 4 davon gewesen sein. Einige Leute behaupten sogar, dass sie gestartet sein. Nun ja die Hinweiße darauf sind schon glaubhaft.
Es soll ja auch eine He 177 "Greif" umgerüstet worden sein, für den Abwurf der Atombombe. Nun frag ich mich wieso rüstet man ein Flugzeug für eine A-Bombe um wenn man angeblich keine hat???


MfG

Rommel- alias Jörg-Sebastian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
silver
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 17
Wohnort: Oberösterreich

BeitragBeitrags-Nr.: 13231 | Verfasst am: 06.06.2004 - 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Glück wurden viel in unnötige Projekte wie Maus,V1,Goliath,usw... investiert anstatt in A-Waffen. Nicht auszudenken wenn....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 13232 | Verfasst am: 06.06.2004 - 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Seit wann war denn der Laungsträger "Goliath" so unsinnig ?

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 13233 | Verfasst am: 06.06.2004 - 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Bahnbrechende Entwicklungen:

Luft-Luft-Rakete X-4 (Drahtgesteuert)

Boden-Luft-Rakete "Rheintochter R1" (Funkgelenkt, 50 Stück verschossen)

Turbinentriebwerk Jumo 004 H (selbe Leistung wie die der Sabre im Korea-Krieg, bei Kriegesende nur Versuchsmuster fertig)

MG 213 von Mauser (erste Revolverkanone für Flugzeug)

Sturmgewehre 44 und 45

Optische Entfernungsmessung im KPz (z.B. Panther Schmalturm)

Tarnuniformen (z.B. SS und Leibermeister)

MG 42

Me 262 und Ar 234 und 335

Walther-Antrieb für U-Boote

Typ XXI und XXIII-Boote
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
silver
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 17
Wohnort: Oberösterreich

BeitragBeitrags-Nr.: 13239 | Verfasst am: 06.06.2004 - 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

wieviele erfolgreiche Einsätze mit Goliath gab es den. Die drahtlenkung war viel zu anfällig und die herstellung im Vergleich zu Erfolg viel zu gering. Da war doch die Russische Idee mit den Minenhunden viel besser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 13240 | Verfasst am: 06.06.2004 - 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Die ja so ungeheuer funktioniert hat ...

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
silver
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 17
Wohnort: Oberösterreich

BeitragBeitrags-Nr.: 13242 | Verfasst am: 06.06.2004 - 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Genausowenig wie der goliath nur halt viel billiger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jörg-Sebastian
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.05.2004
Beiträge: 2741
Wohnort: Betzdorf/ Rheinland-Pfalz

BeitragBeitrags-Nr.: 13244 | Verfasst am: 06.06.2004 - 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich find Goliath auch nit schlecht.
Bei den U-Booten muss vielleicht noch der Schnorchel erwähnt werden.
Hohlladungen sind doch auch deutscher Herkunft, oder?
Unerwähnt sollten auch nicht die ersten "Drehflügler" wie z.B. Fa223 "Drache": (Weiterentwicklung der Fa 61, um bis zu 700 kg Nutzlast tragen zu können. 1938 wurde mit der Konstruktion des neuen Modells begonnen. Im August 1939 konnte der erste Prototyp am Boden erprobt werden, im August 1940 erfolgte der Erstflug. Anfang 1942 war das Muster serienreif, bis Kriegsende wurden aber von den bestellten 100 Maschinen nur 20 fertiggestellt. Angetrieben wurden die Maschinen von einem BMW-Bramo 323 Q-3-Neunzylinder-Sternmotor mit 1.000 PS. In der Maschine war Platz für die zwei Piloten und bis zu vier Passagiere oder die entsprechende Fracht. Quelle: Lexikon-der-Wehrmacht.de)
oder Fl282 "Kolibri":(Der »Fl 282« war der einzige Hubschrauber im Zweiten Weltkrieg, der im regulären Betrieb Dienst tat. Insgesamt wurden 24 Maschinen gebaut und z.B. bei der Transportstaffel 40 eingesetzt. Die Maschinen bewährten sich außerordentlich gut, so daß das Reichsluftfahrtministerium eine Serienfertigung von 1.000 Maschinen forderte. Die Produktion lief aber bis Kriegsende nicht mehr an, den Krieg überlebten nur drei Maschinen (zwei in den USA und eine in Rußland).)
Mit die beste Erfindung finde ich die Fieseler Fi 156 "Storch". Unzählige male der Retter in der Not und ein beliebter "fliegender Gefechtsstand" für Heerführer. Mit ihrer "Zeitlupen"-Flugeigenschaft narrte der "Storch" an der Front gegenerische Jagdflieger jeglicher Nationalität, startete auf 50m langen Erdflächen und verwirrte Erdbeobachter durch seine Fähigkeit, mit 50km/h Geschwindigkeit ind der Luft sozusagen stehen zu bleiben. Als Lande-Strecke genügten den "Störchen" eine Distanz von 15m was oft dazu führte, dass von Feindjägern attackierte "Storch"-Flieger einfach in einer Waldschneise niedergingen.
Oder die Fritz X Bombe.
Lippisch Überschalljäger DM-1.
Und zu guter letzt: Heinkel He 219 "Uhu", die sich ausgezeichnet bewehrte!


MfG

Rommel- alias Jörg-Sebastian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.